Topfenschmarrn mit Schwarzbeerkompott

Share on facebook
Share on twitter

Rezept: © Johann Wöls / Symbolfoto: © shutterstock

Ein echter Klassiker vom Hubinger aus der Hochschwabregion. Einfach und rasch zubereitet ergibt es eine herzhafte und “duftige” Nachspeise. Und wie immer: Verwenden Sie nur beste Rohstoffe und Zutaten!

UNSERE WEINEMPFEHLUNG
> Riesling Spätlese 2019
oder für alle Liebhaber des Ports ein Gläschen Likörwein
> FORTICUS

VIEL SPASS BEIM NACHKOCHEN! Rezeptangaben für 4 Personen.
………………………………….

Zubereitung
250 g Topfen
4 EL Sauerrahm
abgeriebene Schale von ½ Zitrone und Orange
40 g Stärkemehl
3 Eidotter
6 Eiweiß
60 g Zucker
1 Prise Salz
2 El Zucker 40 g Butter

Den Topfen mit dem Sauerrahm, den Dottern, der abgeriebenen Zitronen-, und Orangenschale und dem Stärkemehl glatt rühren. Das Eiweiß mit dem Zucker und der Prise Salz steif schlagen. Den Backofen auf 200° C vorheizen. Zuerst ein Drittel des Eischnees unter die Topfenmasse heben, danach den restlichen Schnee unterziehen. Pfanne (Größe 28) erhitzen, Zucker einstreuen, karamelisieren, Butter darin schmelzen und die Topfenmasse in die Pfanne geben und glatt streichen. Schmarren etwa 7 Minuten in den Ofen stellen, goldgelb backen. Festigkeit prüfen und heraus nehmen. Mit einem Löffel Stücke vom Schmarren stechen, auf Teller geben und mit Staubzucker leicht bestreuen. Mit dem Schwarzbeerkompott servieren.

Schwarzbeerkompott
3 EL Zucker in einer Kasserolle karamelisieren und mit 1/8 l Rotwein aufkochen. 250 g Schwarzbeeren und ein Stück Zimtrinde zugeben, kurz durchkochen und mit etwas Maisstärke binden und mit Cassis abschmecken.

………………………………….

Weinbegleitung:
> Riesling Spätlese 2019
oder für alle Liebhaber des Ports ein Gläschen Likörwein
> FORTICUS

willkommen auf gut hardegg! Über zehn Generationen hat sich unser Familienbetrieb zu dem entwickelt, wofür er heute steht: vielfalt in der Landwirtschaft, biodiversität und Artenvielfalt.

Unser Weingut:

socials

GRATIS-VERSAND in Österreich ab 119 €
GRATIS-VERSAND nach Deutschland ab 189 €